Fachschaft Physik

Anmeldung Hauptseminare

08.02.2016 10:00

Die Anmeldung der Hauptseminare beginnt für gewöhnlich in der letzten Woche der Vorlesungszeit, in diesem Jahr um den 8. Februar herum. Eine Liste der Themen ist entweder im Hochhausfoyer am schwarzen Brett ausgehängt oder aber liegt im Sekretariat des jeweiligen Instituts. Schaut rechtzeitig vorbei!

Die Fachschaft wünscht euch frohe Weihnachten und einen guten Start ins neue Jahr

16.12.2015 21:32

Liebe Studenten der Fakultät für Physik und alle Freunde von uns,

wir wünschen euch eine schöne Weihnachtszeit! Erholt euch gut und schaltet ein wenig ab.
An dieser Stelle wünschen wir euch direkt einen guten Start ins neue Jahr!

Während dieser Zeit wird unser Büro auch weniger oft besetzt sein. Falls ihr etwas braucht, erreicht ihr uns per Mail oder ihr ruft kurz vorher an und fragt, ob jemand da ist.

Physikalisches Kolloquium Teil 2

Die nächsten Kolloquiums-Vorträge bis Ende Januar (jeweils donnerstags, 17.30 Uhr, Lehmann-Hörsaal):
17.12.2015:
Simon Löw, ETH Zürich; Einführung F. Wenzel:
»Bautechnische Risiken und Langzeitsicherheit von geologischen Tiefenlagern in der Nordschweiz«

14.01.2016:
Karl-Heinz Kampert, Universität Wuppertal; Einführung G. Drexlin:
»The most energetic particles in Nature: Puzzles and Perspectives«

21.01.2016:
Jairo Sinova, Universität Mainz; Einführung: J. Schmalian:
»Can a ferromagnet behave like a cat?«

28.01.2016:
Jan Holger Sierks, MPS Göttingen; Einführung: Th. Müller:

Jubiläumskonzert des Physikerchors am Nikolaustag

"Ich hasse C-Dur, F-Dur, G-Moll, und auch von Dis habe ich die Schnauzue voll. Ich hasse halbe und ganze Noten, und auch die Pausen gehören verboten. Ich hasse Musik."

Falls man ein Motto für das zehnjährige Jubiläum des Physikerchors haben möchte, darf man ruhig das vorangestellte Zitat nehmen. Oder man verzichtet darauf, denn ein Best-Of braucht eigentlich kein Motto. Denn: 10 Jahre! Chor! Physiker! Größtenteils Physiker, jedenfalls!


Astoria

31.10.2015 19:30
31.10.2015 23:00

"Stell dir ein Land vor, in dem es keine Obdachlosen gibt, in dem keine Kinder vernachlässigt werden und keine Flüchtlinge verprügelt. Ein Land ohne PEGIDA, ohne religiösen Hass und ohne Fagottisten. Glück statt Furcht bestimmt in diesem Land die Agenda! Ein Land, dessen modernst ausgebilteter Beamtenapparat wahrhaftig für seine Bürger da ist statt andersrum. Dieses Land ist völlig "real" und du kannst jetzt Teil davon sein!" Das PhysikerTheater läd am 30. und 31.10.2015 ein zu Jura Soyfers Astoria, Einlass ab 19.30 Uhr wie immer im Gaede-HS, der Eintritt ist frei.

Inhalt abgleichen