Mailinglisten

Diese Seite fasst das Wichtigste zu den Mailinglisten zusammen, die für Studierende der Fakultät für Physik interessant sind. Der Inhalt dieser Seite:

Die Listen

Für Studierende der Fakultät Physik gibt es vier Mailinglisten, die von Interesse sein können:

  • Die physik-l ist sowohl für den generellen Austausch aller Studierenden der Fakultät für Physik gedacht als auch für den Austausch der Physik-Studierenden. Unter den vier Listen ist die physik-l die mit dem höchsten Mailaufkommen: erwarte etwa 2 bis 3 pro Tag. Da allerhand interessante und auch fürs eigene Studium wichtige Ankündigungen über die Liste geschickt werden, lohnt es sich auf jeden Fall, die Liste zu abonnieren. Über sie kannst du z. B. nach Lernpartnern oder Büchern suchen. Auch Wohnungsangebote und -gesuche werden gerne über sie gestreut.
  • Die physik-ll dient dem Austausch der Lehramtsstudierenden.
  • Die meteo-l ist für Studierende der Meteorologie da.
  • Die gpistud übernimmt das für die Geophysik-Studierenden.

Für alle diese Mailinglisten gilt:

  • Es kann jeder eine Mail an die Abonnenten schicken, der angemeldet ist.
  • Die Listen sind nicht moderiert, Beiträge werden also gleich an alle gesendet.
  • Die Fachschaft Physik schickt ihren Newsletter über diese Listen.

Anmeldung

Du kannst die Listen über ein Webinterface abonnieren. Dort kannst du auch diverse Einstellungen tätigen, nachdem du eine Liste abonniert hast. Hier sind die Links für die vier Listen: physik-l abonnieren, physik-ll abonnieren, meteo-l abonnieren, gpistud abonnieren.

Eine andere Möglichkeit: Schick' eine Mail an sympa@lists.kit.edu, die im Betreff nur den Text

subscribe Liste

enthält. Ersetze Liste dabei durch physik-l, physik-ll, meteo-l oder gpistud. Daraufhin bekommst du eine Mail, in der du auf einen Link klickst und dich somit auf die Liste einträgst.

Solltest du längere Zeit (so ab einem Tag) keine Mails bekommen, obwohl du dich angemeldest hast, komme zur Fachschaft und frag freundlich nach, ob wir dich bisher noch nicht freigeschaltet haben. Die Listen meteo-l und gpistud verwaltet nicht die Fachschaft Physik, wende dich daher per Mail an meteo-l-request@lists.kit.edu bzw. gpistud-request@lists.kit.edu

Eine Mail an eine Liste schreiben

Benutze das Mailprogramm deiner Wahl um eine Mail an die Listen zu schreiben. Die folgenden Adressen sind die der Listen:

Bitte beachte auch den Abschnitt darüber, wie du Dateien verschickst, ohne die anderen Abonnenten zu nerven.

Abmeldung

Du kannst dich über das Webinterface auch wieder von den Listen entfernen. Hier sind die Links: physik-l abbestellen, physik-ll abbestellen, meteo-l abbestellen, gpistud abbestellen.

Oder: Schick eine Mail an sympa@lists.kit.edu, die im Betreff nur den Text

unsubscribe Liste Mailadresse

enthält. Ersetze Liste dabei durch physik-l, physik-ll, meteo-l oder gpistud.

Mails automatisch in einen Ordner verschieben lassen

Viele E-Mail-Nutzer finden es praktisch, Mails einer Mailingliste automatisch in einen eigenen Ordner verschieben zu lassen. Dann verliert man selbst bei temporär höherem Mailaufkommen nicht den Überblick und es gehen nicht die privaten Mails unter. Das verhindert auch sehr gut, dass man in Versuchung kommt eine Aufforderung über die Liste zu schicken, die anderen sollten doch weniger Mails schreiben. Bring stattdessen dein Postfach unter Kontrolle und lerne, wie du dein Mail-Programm bzw. deinen Webmailer dazu bringst, Mails zu filtern.

Gut zu wissen für die Erstellung von Filterregeln:

  • Mails an die Liste haben im Betreff den Text "[Liste]", also [PHYSIK-L], [PHYSIK-LL], [METEO-L] oder [GPISTUD]. Das als Filter zu benutzen ist nicht optimal, weil dann auch Mails, die als Antwort auf eine Listen-Mail nur an dich gesendet wurden, verschoben werden und du sie vielleicht zu spät siehst.
  • Mails an die Liste haben die Empfängeradresse physik-l@lists.kit.edu (für die anderen Listen entsprechend anpassen).
  • Mails über die Liste enthalten im Header die Zeile
    List-Id: <physik-l.lists.kit.edu>

    (für die anderen Listen entsprechend anpassen)

Dateianhänge

Wenn du Dateien, bspw. alte Klausuren oder Bilder von Dingen, die du auf der Liste anpreist, der Liste zeigen möchtest, hänge sie bitte nicht an deine E-Mail an. Der Mailinglisten-Server hat es sonst schwer allen über 1000 Abonnenten eine Datei zu senden, die sich die meisten sowieso nicht ansehen. Lade die Datei stattdessen z. B. ins Rechenzentrum hoch.

Wie du genau Dateien für alle sichtbar auf deinen SCC-Account hochlädst, erfährst du in der Information des SCC. Hier als kurze Liste:

  • Falls du noch nie etwas hochgeladen hast:
    • Logge dich per SSH auf linux.student.kit.edu ein:
      ssh uxxxx@linux.student.kit.edu
    • Das SCC stellt ein Skript bereit, das die nötigen Einstellungen vornimmt. Rufe es auf mit
      newpublichtml
    • Logge dich wieder aus
  • Datei in das Verzeichnis ~/public_html hochladen:
    scp datei uxxxx@linux.student.kit.edu:public_html
  • Per SSH auf dem SCC-Server einloggen und der hochgeladenen Datei mittels
    chmod a+rx ~/public_html/datei

    Lese- und Ausführrechte geben, wobei datei durch den Namen der hochgeladenen Datei ersetzt werden muss.

Unter http://www.student.kit.edu/~uxxxx/datei befindet sich dann deine Datei (uxxxx, sowie datei natürlich sinngemäß ersetzen). Diese Adresse kannst du dann als Link in deine E-Mail an die Liste einfügen und somit eine weitere hitzige Diskussion, bei der man das Niveau des Internets weiter senkt, verhindern.

Alternativ kann man auch den Sharehoster des DFN GigaMove für Anhänge bis zu 2 GB nutzen.